Kundgebung Düsseldorf

Kundgebung Düsseldorf

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Düsseldorf – 04.07.2020

Mit dem Wind um die Ohren und den ersten Regentropfen begann am 04.07.2020 in Düsseldorf der Aufbau.
Gegen 12:00 Uhr begann sich der Platz zu füllen. Schnell wurde klar, hier passiert etwas mit dem niemand von uns gerechnet hatte.
Die ankommenden Mitglieder der Biker Street Scene und der Knieschleifer Essen bekamen mal eben Ordnerwesten angezogen, damit auf Grund des großen Andrangs ein Chaos beim Einweisen vermieden werden konnte. Ein weiterer Parkplatz wurde geöffnet. Schnell wurde klar, dass die aufgebaute Anlage niemals die komplette Massen erreicht.
12000 Motorräder teilte die Polizei nebenbei und ganz gelassen mit.

Pascal Kippschnieder eröffnete die Veranstaltung, überwältigt vom Ansturm. Es folgte Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Düsseldorfer Oberbürgermeisterkanditatin und Schirmherrin von Biker4Kids, die als Motorradfahrerin deutlich ihren Unmut zur Drucksache 125/20 zum Ausdruck brachte „Wo kommen wir denn da hin? Donnerstags sollen wir Veggie essen, freitags Fisch und sonntags sollen wir kein Motorrad fahren. So weit sind wir schon!

Der Initiator der Online-Petition mit fast 200000 Unterschriften, Heiko Schmidt, betrat mit seiner Frau Anika die Bühne. Nach der Danksagung an alle Organisatoren und Unterstützer brachte er seine Haltung zum Beschluss vor „Der Bundestag soll entscheiden und wir Biker werden nicht gefragt– das geht nicht“.

Um Punkt 15:00 Uhr wurde von Steven Hedtheyer zusammen mit einem Appell für mehr Gegenseitige Rücksichtnahme eine Gedenkminute für die abgesagte Demo in München eingeläutet.
An die Toleranz der Anwohner und die Vernunft der Biker appellierte Uwe Hoh, Vorsitzender Motorradfreunde Sauerland e.V. „Der Gasgriff ist wie ein Lichtdimmer. Der rechte Griff bestimmt, wie man wahrgenommen werden möchte“.

Detlef Mehlmann stellte den Verein Biker4Kids vor, der jährlich mit einem Motorrad-Korso durch Düsseldorf Spenden zur Unterstützung von lebenskranken Kindern sammelt. Auf Grund von COVID-19 fand dieser in diesem Jahr nicht statt. Um die Unterstützung der Kinder trotzdem zu
ermöglichen, wurden vor Ort Spenden gesammelt.

Politik-Wissenschaftler Björn Lars Oberndorf verwies in seiner Rede auf die Einschränkung der Grundrechte bei Durchsetzung der im Beschluss benannten Punkte.

Das diese Demonstration erst der Beginn der Arbeit sein sollte, teilte Peter Lehmann den Anwesenden Bikern mit. Er verwies auf die Zunahme von Lärm als allgemein existierendes Problem. Durch den Beschluss des Bundesrates ständen die Motorradfahrer erneut unter besonderer Beobachtung. Dieser Herausforderung stelle man sich und gab die Gründung des Vereins Moto bekannt. Es müssen die Interessen aller Beteiligten in fairen Ausgleich gebracht werden, so die Forderung des Vereins.

Mit Applaus der Anwesenden wurde die Demonstration beendet.

Unser Dank geht an Doc Soldiers MC Germany und die Biker Street Scene ohne eure Mitarbeit wäre dieser unglaubliche Tag nicht möglich gewesen.
Auch bei der MTAS Staffel, Harley Davidson Düsseldorf und alle Organisatoren der Anfahrten aus allen Himmelsrichtungen möchten wir uns ebenfalls bedanken.

Ihr habt gezeigt wie stark der Zusammenhalt unter Motorradfahrenden ist.

Pressestimmen:

https://www.google.com/amp/s/amp.express.de/duesseldorf/irrer-auftritt-duesseldorfer-ob-kandidatin-haelt-wutrede-bei-biker-demo-36966508

https://www.sueddeutsche.de/auto/motorradlaerm-es-geht-auch-leiser-1.4951140!amp

https://www.report-d.de/Duesseldorf/Aktuelles/Duesseldorf-Biker-Protest-gegen-Fahrverbote-132231

https://www.lokalkompass.de/duesseldorf/c-politik/biker-demo-in-duesseldorf-und-anderen-staedten-am-04072020-mit-geringer-medienpraesenz-und-wenig-aufmerksamkeit_a1399641

https://www.google.com/amp/s/www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/biker-gegen-fahrverbote-100.amp