Kundgebung Dresden

Kundgebung Dresden

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Dresden – 04.07.2020

an diesem Tag gingen deutschlandweit Biker auf die Straße, empört und besorgt zu den Empfehlungen des Bundesrates vom 15. Mai. So auch in Dresden:

Weit mehr als 5.000 Teilnehmer versammelten sich auf dem Theaterplatz. Der Platz reichte nicht aus für die vielen Teilnehmer und so standen die Bikes vom Postplatz bis hin zu dem Sächsischen Landtagsgebäudes.

Betroffen von dem Thema Motorrad sind viele: die Biker, die Anwohner, die Händler, die Gastronomen und Hoteliers, die Werkstätten, Organisatoren von Veranstaltungen, Vertreter von Vereinen legten ihre Sichtweise dar. Wir konnten als Redner Dirk Neubauer (Bürgermeister der Stadt Augustusburg), Kay Ritter (Mitglied des Sächsischen Landtages), Tommy Gärtner (Yamaha Gärtner in Dohna), Steve Jenkner (ehemaliger Rennfahrer) und Moritz Jenkner (Rennfahrer), Mathias Lindner (Harley Days Dresden), Holger Zastrow (Gastronom und Biker), Frank Hannig (Rechtsanwalt und Biker). Stefan Markus (Bikerpastor des CMS e. V.) und Maik Wussow (Beinhart e. V.) gewinnen. Unterstützt wurden wir von Bernd Fulk (bekannteste Stimme des Sachsenrings) sowie Toni Börner (Sprecher Eurosport) auf der Bühne.

Augustusburg – für viele das Synonym für Motorrad durch das Museum und das Wintertreffen – ächzt zunehmend unter dem zunehmenden Verkehrslärm – gefühlt werden die Motorräder immer lauter. Dirk Neubauer als Bürgermeister der Stadt und selber Motorradfahrer schildert die Situation aus Sicht der Anwohner. Diese Stadt steht hier in Sachsen für viele sogenannte Hotspots in ganz Deutschland. Einen Teil zur Entlastung der Anwohner haben wir Biker selber in der Hand, in der rechten Hand sowie im linken Fuß. Lasst uns rücksichtsvoll und mit dem uns gegebenen Mitteln leise durch die Ortschaften rollen. Denn auch wir haben mit unserem Verhalten eine Verantwortung gegenüber denen, welche wir mit unserem Hobby finanzieren. Mögliche Auswirkungen sind Umsatzeinbrüche in der Tourismusbranche – insbesondere auf Biker ausgerichtete Angebote, für die vielen Motorradhändler, -werkstätten und –zubehörhändler Wie werden zukünftige Motorradevents mit den möglichen Einschränkungen gestaltet? Wie lassen sich wohltätige Angebote an Sonn- und Feiertagen noch umsetzen, wie können Biker ihre Religion ausüben? Welche Anreize können für leisere Motorräder gesetzt werden?

Im Anschluss aller Redner signalisieren wir die Gesprächsbereitschaft der Biker, den Wunsch nach einem „Runden Tisch“ und informieren über die Gründung des Vereins MOTO e. V.  für eine bessere Organisation der Motorradfahrer. Wir betonen nochmals: Leis ist kein Scheiß, auch wir haben es in der Hand. Und so erfolgte die Abreise Aller ohne unnötigen Lärm und StVo-konform.
Auf diesem Weg nochmals einen Riesendank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung, an die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer, an Event & Hochzeits DJ Andreas Hoffmann, an die Firma Nestler, an Z&Z Agentur Dresden und an Ronny Lekl sowie der Unterstützung der Polizei vor Ort.

Leider kamen nicht alle gesund zu Hause an; wir hoffen dem verunglückten Biker geht es zwischenzeitlich wieder gut und sein historisches Bike kann wieder aufgebaut werden.

Presse und Filmmaterial:

https://www.saechsische.de/plus/motorraddemo-in-dresden-5223771.html

https://www.tag24.de/dresden/biker-demo-dresden-theaterplatz-1568148

https://motorcycles.news/event/sn-kundgebung-gegen-das-fahrverbot-von-motorraedern-in-dresden/

https://www.maz-online.de/Nachrichten/Ostdeutschland/Motorrad-Demo-in-Dresden-Biker-demonstrieren-gegen-Fahrverbote

https://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Motorrad-Demo-in-Dresden-Rund-5000-Biker-demonstrieren-gegen-Fahrverbote

https://sachsenbike.de/kundgebung-in-dresden-gegen-das-fahrverbot-von-motorraedern/

https://www.sueddeutsche.de/leben/freizeit-dresden-motorraddemo-in-dresden-groesser-als-gedacht-5000-bei-protest-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200704-99-672097